„Für die Seele“

Spirituelle Angebote für Mitarbeiter/innen Als christliche Organisation leitet die Caritas ihr Handeln aus einer besonderen Sinnstiftung ab, und daher nehmen wir Spiritualität und spirituelle Bildung intensiver in den Blick und machen unseren Mitarbeiter/innen regelmäßig ent- sprechende Angebote „Für die Seele“. 22. September 2022 | 9:30 — 16:00 Uhr Oasentag mit Pater Elias in Maria Laach 13. Oktober 2022 | 18:30 Uhr Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Patientinnen und Patienten der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig sowie die Verstorbenen der Pfarreiengemeinschaft Maifeld ... mehr Stationengang mit Pater Elias Am 28. Juli 2022 fand der Stationengang in und um die Obstplantage im Kloster Maria Laach statt. Mit Pater Elias wurde das Wachsen und Reifen betrachtet — in der Natur — im eigenen Leben — und im Leben derer, die uns (durch Arbeit oder privat) anvertraut sind. Nachfolgend einige Eindrücke: Fotos von Martina Pickhardt Pater Elias: „Wir sind schon in der zweiten Jahreshälfte, der längste Tag liegt hinter uns. Aber der Sommer ist spürbar noch da. Das eigene Leben zu betrachten ist wichtig; man darf sich selbst nicht überfordern, aber es ist auch zu schade, Lebenszeit zu vergeuden.“

„Für die Seele“

Spirituelle Angebote für Mitarbeiter/innen Als christliche Organisation leitet die Caritas ihr Handeln aus einer besonderen Sinnstiftung ab, und daher nehmen wir Spiritualität und spirituelle Bildung intensiver in den Blick und machen unseren Mit- arbeiter/innen regelmäßig entsprechende Angebote „Für die Seele“. 22. September 2022 | 9:30 — 16:00 Uhr Oasentag mit Pater Elias in Maria Laach 13. Oktober 2022 | 18:30 Uhr Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Patientinnen und Patienten der Caritas-Sozialstation Maifeld / Mendig sowie die Verstorbenen der Pfarreiengemeinschaft Maifeld ... mehr Stationengang mit Pater Elias Am 28. Juli 2022 fand der Stationengang in und um die Obstplantage im Kloster Maria Laach statt. Mit Pater Elias wurde das Wachsen und Reifen betrachtet — in der Natur — im eigenen Leben — und im Leben derer, die uns (durch Arbeit oder privat) anvertraut sind. Nachfolgend einige Eindrücke: Fotos von Martina Pickhardt Pater Elias: „Wir sind schon in der zweiten Jahreshälfte, der längste Tag liegt hinter uns. Aber der Sommer ist spürbar noch da. Das eigene Leben zu betrachten ist wichtig; man darf sich selbst nicht über- fordern, aber es ist auch zu schade, Lebenszeit zu vergeuden.“