Familienpflege

Familienpflege unterstützt Familien, in denen die Mutter oder der Vater durch Krankheit oder andere Notsituationen ausfallen. Sie kann in Anspruch genommen werden, wenn mindestens ein Kind unter 12 Jahren (die Krankenkassen sind Kostenträger) bzw. 14 Jahren (Sozial- und Jugendämter sind Kostenträger) im Haushalt lebt oder behindert ist und die Betreuung nicht mehr gewährleistet ist. Beispielsweise, weil die Mutter wegen einer Risikoschwangerschaft liegen muss. — Es gibt viele Gründe, warum eine Familie zeitweise Hilfe im Alltag, bei der Versorgung der Kinder und des Haushaltes benötigen kann: bei Erkrankung der Mutter (des Vaters) bei Krankenhausaufenthalt, Kuren, Tagesklinikaufenthalten, Rehabilitationen bei Risikoschwangerschaften, Geburt und Mehrlingsgeburten bei Pflege von Kindern mit chronischer Erkrankung oder Behinderung bei starker Belastung, psychischer Erkrankung oder Suchterkrankung Unser Angebot Betreuung und Versorgung der Säuglinge und Kinder der Familie. Übernahme aller Aufgaben der Haushaltsführung, wie z.B. Kochen, Waschen, Saubermachen, Einkäufe. Stabilisierung und Sicherstellung von familiären Abläufen wie Kindergarten- und Schulbesuch, Hausaufgabenbetreuung usw. Fachlichkeit und Diskretion Die Familienpflegerin ist eine Fachkraft mit staatlich anerkannter Ausbildung, die sie für die pädagogischen, pflegerischen, haus- wirtschaftlichen und sozialen Aufgaben qualifiziert. Sie arbeitet diskret, eigen- verantwortlich, selbständig und selbst- verständlich in Absprache mit Ihnen. Wir leisten auch HaushaltsOrganisationsTraining | HOT HOT soll Mütter/Eltern befähigen, den Haushalt eigenständig zu organisieren und dadurch auch die Kinderversorgung positiv zu beeinflussen. Einsatzgebiet Wir leisten Familienpflege und HaushaltsOrganisationsTraining im Raum Mayen und im Raum Andernach. Wer übernimmt die Kosten ? Die Kosten werden von der Krankenkasse, der Rentenversicherung oder dem Sozialhilfeträger übernommen. Eventuell wird ein privater Eigenteil erwartet. KONTAKT Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Familienpflege und HaushaltsOrganisationsTraining | HOT Eva Pestemer | Fachdienstleitung Telefon 02651 — 98 69-143 mobil 0171 — 78 23 602 pestemer-e@caritas-mayen.de Gerda Baums | Familienpflegerin mobil 0171 — 78 23 536 baums-g@caritas-mayen.de
Eva Pestemer Gerda Baums

Familienpflege

Familienpflege unterstützt Familien, in denen die Mutter oder der Vater durch Krankheit oder andere Notsituationen ausfallen. Sie kann in Anspruch genommen werden, wenn mindestens ein Kind unter 12 Jahren (die Krankenkassen sind Kostenträger) bzw. 14 Jahren (Sozial- und Jugendämter sind Kosten- träger) im Haushalt lebt oder behindert ist und die Betreuung nicht mehr gewährleistet ist. Beispielsweise, weil die Mutter wegen einer Risikoschwangerschaft liegen muss. — Es gibt viele Gründe, warum eine Familie zeitweise Hilfe im Alltag, bei der Versorgung der Kinder und des Haushaltes benötigen kann: bei Erkrankung der Mutter (des Vaters) bei Krankenhausaufenthalt, Kuren, Tagesklinikaufenthalten, Rehabilitationen bei Risikoschwangerschaften, Geburt und Mehrlingsgeburten bei Pflege von Kindern mit chronischer Erkrankung oder Behinderung bei starker Belastung, psychischer Erkrankung oder Suchterkrankung Unser Angebot Betreuung und Versorgung der Säuglinge und Kinder der Familie. Übernahme aller Aufgaben der Haushaltsführung, wie z.B. Kochen, Waschen, Saubermachen, Einkäufe. Stabilisierung und Sicherstellung von familiären Abläufen wie Kindergarten- und Schulbesuch, Hausaufgaben- betreuung usw. Fachlichkeit und Diskretion Die Familienpflegerin ist eine Fachkraft mit staatlich anerkannter Ausbildung, die sie für die pädagogischen, pflegerischen, haus- wirtschaftlichen und sozialen Aufgaben qualifiziert. Sie arbeitet diskret, eigen- verantwortlich, selbständig und selbst- verständlich in Absprache mit Ihnen. Wir leisten auch HaushaltsOrganisationsTraining | HOT HOT soll Mütter/Eltern befähigen, den Haushalt eigenständig zu organisieren und dadurch auch die Kinderversorgung positiv zu beeinflussen. Einsatzgebiet Wir leisten Familienpflege und HaushaltsOrganisationsTraining im Raum Mayen und im Raum Andernach. Wer übernimmt die Kosten ? Die Kosten werden von der Krankenkasse, der Rentenversicherung oder dem Sozial- hilfeträger übernommen. Eventuell wird ein privater Eigenteil erwartet. KONTAKT Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. Familienpflege und HaushaltsOrganisationsTraining | HOT Eva Pestemer | Fachdienstleitung Telefon 02651 — 98 69-143 mobil 0171 — 78 23 602 pestemer-e@caritas-mayen.de Gerda Baums | Familienpflegerin mobil 0171 — 78 23 536 baums-g@caritas-mayen.de